47 Fahrzeuge für den St. Pöltner Winterdienst

130 Mitarbeiter und 47 Fahrzeuge stehen am Wirtschaftshof für den Winterdienst im Einsatz.

Erstellt am 02. Dezember 2021 | 04:31
Lesezeit: 1 Min
Schneeräumung Winterdienst Stadt Symbolbild Straßendienst Wirtschaftshof
Symbolbild 
Foto: Gorlov-KV/Shutterstock.com

Von einem normalen November spricht ZAMG-Klimatologe Alexander Orlik. Am Freitag fiel der erste Schnee des Jahres und blieb gleich liegen.

Bestens gewappnet war bereits der St. Pöltner Wirtschaftshof. Im Vorfeld wurden 130 Mitarbeiter für den Einsatz geschult und 47 Fahrzeuge für die Einsätze vorbereitet. Betreut werden ein Straßennetz von rund 400 km, 192 km Rad- und Gehwege sowie die gesamte Fußgängerzone in der Innenstadt.

Anzeige

Der erste Einsatz ist trotz der Vorbereitung immer eine kleine Challenge. „Es gibt immer wieder kleinere Pannen, wie ein kaputtes Lager bei einem Kleintraktor, kurzfristige Planänderungen aufgrund von kranken Mitarbeitern oder ein defekter Traktor bei einem Frächter“, erklärt der Leiter des Wirtschaftshofes Erwin Sulzer.

Die Räumung erfolge nach Prioritäten: erst das höherrangige Straßennetz, dann Bahnhof, Krankenhausbereich und danach die Siedlungsgebiete. Mit rund 600 Tonnen eingelagertem Salz und rund 1.500 Tonnen eingelagertem Riesel ist die Stadt gut für die Wintermonate gerüstet.

Probleme gebe es im Winterdienst bei engen Straßen mit parkenden Autos und der verbleibenden Durchfahrtsbreite für den Schneepflug. „Dies ist immer wieder eine Herausforderung für unsere Chauffeure“, sagt Sulzer.