Egger startet Bier-Export ins WM-Gastgeberland. Durstige Fußball-Fans verursachen „Bier-Engpass“ in Russland. Egger schickt 20 LKW-Züge voller Bier aus Unterradlberg ins WM-Gastgeberland – weitere Lieferungen folgen...

Von Redaktion noen.at. Erstellt am 25. Juni 2018 (13:14)
Egger Getränke
Die LKW-Züge voller Egger Bier starten Richtung Russland

Es sollte das größte Fußballfest des Jahres in Russland werden – doch dann wurde das Bier knapp: Der beachtliche Bierdurst der Fans aus aller Welt führt dazu, dass unter anderem in Moskau das Bier ausgeht.

Die Privatbrauerei Egger aus Unterradlberg (Bezirk St. Pölten-Stadt) verspricht Abhilfe: Am Montag fahren die ersten 20 LKW-Züge voll mit Egger-Bier nach Russland ab. „Wir liefern 840.000 Dosen oder umgerechnet 420.000 Liter Bier nach Russland“, freut sich Bernhard Prosser, Geschäftsführer für Verkauf und Marketing bei Egger Getränke.

Und ergänzt: „Das ist erst der Start – wir werden künftig noch sehr viel mehr Bier nach Russland liefern.“ Egger liefert sein Bier an den russischen Handel, der dieses flächendeckend im ganzen Land vertreibt.

Bier aus Niederösterreich für die Fans in Russland

Die Lieferung wird rechtzeitig im Verkauf sein, um den Durst der WM-Fans zu stillen. „Dass die Produkte aus unserem Haus in der halben Welt konsumiert werden, macht uns sehr stolz“, so Prosser weiter. Russland ist ein wichtiger Export-Markt – auch, um die Marke Egger Bier weiter zu stärken.