nitelife.at in neuem Look und mit vielen neuen Features. Großes Interesse an neuen Angeboten: Der Neustart brachte dem Party-Portal der NÖN innerhalb eines Monats eine Verdoppelung der Unique Clients.

Von Daniel Lohninger. Erstellt am 04. Juli 2017 (02:17)
Joschi Haiden, Friedrich Dungl und Peter Hofbauer freuen sich über den gelungenen Relaunch von nitelife.at.
NOEN, Streimelweger

Der St. Pöltner Joschi Haiden ist das Gesicht von nitelife.at, dem Party-Portal der NÖN. Was in St. Pölten als kleines Start-up begann, ist heute die größte Event-Website für die Zielgruppe der 16- bis 29-Jährigen in Niederösterreich.

„Das Feedback ist gut, ich werde bei den Veranstaltungen vor Ort oft darauf angesprochen.“ Joschi Haiden über den geglückten Relaunch

Vor gut einem Monat verpasste sich nitelife.at ein neues Gesicht. Der Relaunch sei bei den Usern sehr gut angekommen, meint Haiden: „Das Feedback ist gut, ich werde bei den Veranstaltungen vor Ort oft darauf angesprochen.“ Ein großes Plus ist, dass nitelife.at jetzt über eine völlig optimierte Mobilfunktion verfügt.

Beliebte Fotogalerien weiterhin als Herzstück von nitlife.at

„65 Prozent der User schauen sich die Nitelife-Fotos und News-Beiträge am Smartphone an“, erklärt der Chef für „Neue Medien“ Peter Hofbauer. Aufgewertet wurden neben dem Lifestyle-Ressort unter anderem der Party-Event-Kalender mit Routenführung und die Gewinnspielzone. Herzstück bleiben die Fotogalerien, bei denen nun jedes Foto von den Usern mit eigens kreierten Party-Attributen bewertet, geteilt und kommentiert werden kann.

Zugriffszahlen sind gestiegen

Das positive Echo des Relaunches spiegelt sich auch in den Zugriffszahlen wider: Innerhalb eines Monats hat sich die Zahl der Unique Clients auf 35.000 verdoppelt. Auf Facebook hat nitelife.at eine starke Community mit mittlerweile 55.000 Fans.

„Nitelife ist ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtportfolios unseres Medienhauses und eine unserer wichtigen digitalen Marken“, erklärt NÖ-Pressehaus-Geschäftsführer Friedrich Dungl die Investition in den Relaunch des Party-Portals. Zudem sei nitelife.at für junge Menschen eine wichtige Brücke zur NÖN, die in der jungen Zielgruppe stärker als andere Printmedien ist: Laut Media-Analyse liest jeder vierte 14- bis 29-Jährige die NÖN.