Polizist in Wagram von Schuss verletzt

Aktualisiert am 26. November 2022 | 09:00
Lesezeit: 2 Min
Derzeit läuft weiter eine Großfahndung in und um St. Pölten. Ein Pkw-Lenker hatte versucht, sich an einer Kreuzung einer Kontrolle zu entziehen. Schüsse fielen. Ein Beamter wurde von einer Kugel getroffen.
Werbung
Anzeige

Während halb St. Pölten auf den Adventmärkten feierte spielten sich auf der Wiener Straße spektakuläre Szenen ab. Ein Lenker entzog sich einer routinemäßigen Fahrzeugkontrolle. Bei der Eni-Tankstelle an der Kreuzung Wienerstraße/Purkersdorfer Straße versuchte eine weitere Polizeistreife, das Fahrzeug zu stoppen. Der Lenker dürfte aber aufs Gas gestiegen und auf die Polizisten zugefahren sein.

Ein Beamter schoss mehrmals auf das Fahrzeug. Eine Kugel traf einen Polizisten in den linken Unterschenkel. Er wurde mit der Rettung ins Universitätsklinikum gebracht und ambulant behandelt. Ob der Flüchtende geschossen hat, oder der Splitter einer Polizei-Kugel vom Auto zurückgeprallt ist, wird derzeit ermittelt. Die Tatortgruppe des Landeskriminalamts war vor Ort und ermittelt mit der Gruppe Leib und Leben.

Fahrer weiter auf der Flucht

Der Verdächtige dürfte indes mit seinem hellen Pkw mit gestohlenem tschechischen Kennzeichen Richtung Stattersdorf geflohen sein. Die Fahndung wurde mittlerweile auf das Umland ausgedehnt. Flugpolizei, Diensthunde, Sondereinheiten und Beamte aus der ganzen Stadt sind im Einsatz.

Das Fahrzeug wurde in der Landhausgarage sichergestellt.

Die NÖN wird weiter berichten.

Werbung