Sonnenparkfest mit Klimaforschungslabor. Kinder und Jugendliche können jetzt im Sonnenpark Klima- und Energieforschung betreiben. Das frisch eröffnete Klimaforschungslabor ist eine der Attraktionen beim Sonnenparkfest am 11. September.

Von Red. St. Pölten. Erstellt am 10. September 2021 (10:28)
Klimaforschungslabor Sonnenpark
Eröffneten das Klimaforschungslabor im Sonnenpark: Ralf Dopheide, Günter Pöck, Agnes Renkin, Bente Knoll, Lukas Budweiser, Markus Weidmann-Krieger, Theresia Vogel, Bürgermeister Matthias Stadler und Jose Fernandez Duran.
Viktoria Bayer

St. Pölten hat jetzt offiziell sein eigenes Klimaforschungslabor. Kinder und Jugendliche können im Labor im Sonnenpark Klima- und Energieforschung betreiben und sollen so ein ausgeprägtes Umweltwissen und Bewusstsein für diese Themen entwickeln. Entwickelt wurde das Labor gemeinsam mit dem Büro für nachhaltige Kompetenz B-NK sowie GartenBox Ralf Dopheide und mit Unterstützung des Klima- und Energiefonds. Entstanden ist es auf Initiative des Vereins "Sonnenpark – Park der Vielfalt" und in Kooperation mit St. Pöltner Schulen.

Vor allem soll das Klimaforschungslabor ein praktischer Lernort für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren sein. Sie können sich mit Vermittlerinnen und Vermittlern inmitten des Sonnenparks praktisches Klimawissen aneignen und gleichzeitig direkt von der Natur lernen. Ausgestattet ist das Klimaforschungslabor mit altersgerechten Klima-Messinstrumenten und Zubehör für Experimente, die der Forschung und Evaluierung der Ergebnisse dienen.

Premiere beim Sonnenparkfest am 11. September

Die erste Gelegenheit, das Klimaforschungslabor auszuprobieren, gibt es beim Sonnenparkfest am Samstag, 11. September. Das ist aber nur eine der Attraktionen, die das Programm ab 14 Uhr bereit hält im Park der Vielfalt am Spratzerner Kirchenweg 81-83.

Kleiner aber mit feinen, diesmal sehr ortsbezogenen Programm-Highlights geht das Sonnenpark-Fest über die Bühnen. Auf 500 Personen begrenzt ist die Schar im Park am Spratzerner Kirchenweg (Eintritt nur mit 3G-Nachweis). Die Besucher erwarten neben dem neuen Klimaforschungslabor viel Musik, Ausstellungen, Workshops und Informationen. Außerdem gibt es etwa einen Rundgang durch den Park der Vielfalt, Design.build TU Wien präsentiert seine Umbaupläne und auf der Naturbühne beim Jazzheurigen steht ein Open Mic bereit. Auf der Hofbühne musizieren ab 18 Uhr Salamirecorder & the Hi Fi Phonos, The Laundromat Chicks und Sugar’s Obscure Jammin‘ Junkies.
Das ganze umfangreiche Programm findet man unter www.sonnenpark-stp.at und auf Facebook.