Erstellt am 21. Mai 2014, 07:50

von Daniel Lohninger

Erstmals gibt’s kein Leiner-Feuerwerk. Volksfest / Statt Möbelhaus sponsert die Fahrschule Sauer das erste Himmels-Spektakel, die NÖN das zweite. Neues auch am Rathausplatz.

Stadt und Hauptsponsoren präsentierten das Volksfest-Programm im Egon (von links): Wilfried Höller (Metro), Daniel Lohninger (NÖN), Richard Mader (Fahrschule Sauer), Peter Lafite (Sparkasse), Peter Puchner (Büro V), Matthias Stadler, Julia Edlinger, Jürgen Wieland (Brau AG), Georg Loichtl, Thomas Schroll (T&S Communikation) und Michael Bachel (Büro V).  |  NOEN, Vorlaufer
ST. PÖLTEN / Mehr als 500.000 Gäste in drei Monaten – dafür sorgen Frequency, Sommerfestival und Volksfest in der Landeshauptstadt. Die NÖN ist bei allen drei Top-Events als Medienpartner dabei.

Die größte Neuerung beim Volksfest bietet gleich der Eröffnungstag: Erstmals wird der erste Volksfesttag mit einem Feuerwerk beendet. Nach über 50 Jahren „Volksfest“ sponsert nicht mehr das Möbelhaus Leiner das Feuerwerk. Die neuen Eigentümer sagten überraschend ab, Fahrschulbesitzer Richard Mader nutzte die Chance – und deshalb heißt es diesmal Fahrschule-Sauer-Feuerwerk, anlässlich des 65-Jahr-Jubiläums des Unternehmens.

Zweites großes Feuerwerk sponsert die NÖN

Das zweite große Feuerwerk sponsert wie gewohnt die NÖN – es wird am zweiten Volksfest-Samstag abgeschossen. Neu am Volksfest ist auch die trendig gestylte Nespresso-Lounge, die Wolfgang Wutzl mit der einzigen Nespresso-Gastro-Maschine Niederösterreichs betreibt. Die Lounge ersetzt das „Punschkrapferl“-Zelt – das „Punschkrapferl“ liefert aber weiter die Mehlspeisen.

Neu am Sommerfestival, bei dem auch heuer etwa 150.000 Besucher am Rathausplatz erwartet werden, sind drei zusätzliche Gastro-Schwerpunkte. Erweitert wird das Angebot um irische Küche des Highlander-Pubs aus St. Veit sowie thailändische Kulinarik des Restaurants Khim und japanische Teppanyaki-Grillspezialitäten von Wolfgang Wutzl. Noch nicht fixiert ist das Sommerkino-Programm.