Rock‘n‘Roll Highschool kriegt nicht genug. Gründer des Vereins zur Pflege und Verbreitung der härteren Klänge, wollen zahlreiche neue Events aufstellen.

Von Maria Prchal. Erstellt am 31. März 2017 (15:32)
NOEN, Erna Kazic
Die Vereinsmitglieder Christian Winter, Paul le‘Buche und Matthias Nimpfer (4. v .r.) mit den Musikern der Bands „Mess“, „Boy“ und „Diary of myself“ im frei:raum. Das Konzert stellte eines der vielen Highlights im Program der Highschool dar.

150 Veranstaltungen in über zehn Locations mit rund 100 Bands aus aller Welt – der Verein Rock‘n‘Roll Highschool darf seit seiner Gründung vor über 15 Jahren auf eine erfolgreiche Zeit zurückblicken.

Doch das reicht Christian Winter, Paul le’Buche und Matthias Nimpfer nicht. Sie wollen ihre Fühler ausstrecken und ihre Lehre des Rock in die Welt hinaustragen. Es werden Events in ganz Niederösterreich und sogar Ungarn unterstützt und auch neue St. Pöltner Locations, neben frei:raum und Warehouse, ins Programm genommen. So steht eine Skank‘n‘Twist Night im Egon an oder im September ein Rock‘n‘Roll-Happening im Vinzenz Pauli.

Leckerbissen wie ein Punkrock-Picknick oder zahlreiche Konzerte sind ebenfalls geplant. „Als größte Herausforderung arbeitet der Verein ein lang gehegtes Ziel aus – ein Open-Air-Event“, so Nimpfer. Dieses soll Anfang Juli stattfinden. Finanziert wird das Projekt zum größten Teil aus eigener Tasche.