Sicher auf dem Fahrrad: St. Pöltner Übungsplatz feierlich eröffnet

Erstellt am 15. Mai 2022 | 05:25
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8349754_stp19fahrradschule_c_straubinger.jpg
Richard Mader stellte die neue Fahrradschule am Sauer-Gelände vor. Ein Bild davon machten sich auch Franz Bäuchler, Matthias Stadler, Helge Haslinger, Roswitha Grundner und Karl Bachinger.
Foto: NOEN
Der Übungsplatz für angehende Fahrrad-Führerschein-Besitzer strahlt in neuem Glanz. Jährlich üben dort rund 700 Schüler.
Werbung
Anzeige

Die erste Ausfahrt mit dem eigenen Fahrrad ist ein Meilenstein als Kind. Um alleine auf den Straßen unterwegs sein zu dürfen, müssen Kinder das zwölfte Lebensjahr vollendet haben oder frühestens mit neun Jahren beim Besuch der vierten Klasse Volksschule eine Prüfung ablegen. Das ist seit über zehn Jahren bei der Fahrschule Sauer möglich. Jetzt wurde der neu gestaltete Übungsplatz gebührend eingeweiht.

Absolventen winken Rad-Gutschein und Bachinger-Eis

„Vor über zehn Jahren wollten wir die Fahrradausbildung von den Schulen weg in professionelle Hände legen. Heute bilden wir hier pro Jahr rund 700 Schüler aus“, sagt Fahrschulchef Richard Mader, der die Idee für die Fahrradschule gemeinsam mit der damaligen Direktorin der Mary-Ward-Volksschule Roswitha Grundner entwickelte.

„In der Stadt war es immer schwierig mit dem Üben, das war mir zu unsicher“, erklärt Grundner.

Die Ausbildung in der Fahrradschule 2.0 besteht aus einem Theorieblock und vier Stunden Praxis. Dann nimmt die Polizei die Prüfung ab.

Danach winken den Absolventen mit Unterstützung der Sponsoren ein Gutschein von Radsport Strobl und eine Kugel Eis von Familie Bachinger.

Unterstützung für die neuen Räder gab es von der Sparkasse. „Die ausrangierten Räder haben wir Ursus@help gespendet“, sagt Mader.

Werbung