Top Stimmung beim Abschnittsbewerb

Erstellt am 20. Juni 2022 | 17:50
Lesezeit: 2 Min
Die freiwillige Feuerwehr Waitzendorf hat im Zuge des Heurigen den ersten Abschnittsbewerb seit Beginn der Pandemie abgehalten.
Werbung

Trotz großer Hitze kamen zahlreiche Wettkampfgruppen nach Waitzendorf und stellten sich der Herausforderung des Abschnittsbewerbs. „Es sind ein paar weniger als vor der Pandemie, aber wir sind mit der Teilnehmerzahl sehr zufrieden“, erklärte Abschnittsfeuerkommandant Franz Klampfl. Den Bewerb in Waitzendorf nutzten einige Wettkampfgruppen auch als Generalprobe für den Landesbewerb in Tulln, welcher in zwei Wochen auf dem Programm steht.

Den ersten Platz in der Kategorie Silber holten die Floriani aus Unterradlberg. Da sie den Bewerb nun bereits zum dritten Mal in Folge gewinnen konnten, gehört der große Wanderpokal nun auch endgültig den Wettkämpfern aus Unterradlberg. Die Hausherren aus Waitzendorf holten in Bronze den dritten Platz hinter den Kameraden aus Ragelsdorf und Unterradlberg. „Den größten Dank möchte ich den freiwilligen Helfern aussprechen, ohne diese könnten wir das Fest und den Bewerb niemals abhalten“, zeigte Kommandant Leopold Sieder seine Anerkennung. Lobende Worte fand auch Stadtrat Walter Hobiger: „Die Feuerwehren sind eine wichtige Stütze unserer Gesellschaft. Sie haben heute tolle Leistungen gezeigt.“ Nachdem die erfolgreichen Bewerbsgruppen die Pokale überreicht bekommen haben, lud Kommandant Leopold Sieder, unter tosenden Applaus, alle Wettkampfgruppen auf einen Meter Spritzer ein

Werbung