Kaminbrand in Wald. Hausbewohner merkte in den frühen Morgenstunden Rauch. Eine Holzkonstruktion hatte sich entzündet.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 02. Februar 2021 (14:04)
FF Wald

Dienstag, 2.45 Uhr: Die Sirenen ertönten bei der Freiwilligen Feuerwehr Wald: Ein Kaminbrand in der Perschlingtalstraße.

Ein Lokalaugenschein der Florianis ergab: Eine Holzkonstruktion in einem rund 170 Jahre alten Haus war in Brand geraten. Diese war an einem Rauchrohr befestigt, das vom Schlafzimmerofen quer zum Hauptrauchfang in der Küche ging. Die vier Bewohner hatten Glück, einer von ihnen wachte rechtzeitig auf und bemerkte den Rauchgeruch. 

Die Florianis löschten rasch den Glimmbrand, öffneten das Mauerwerk und stützten den Durchgang mit Deckenstehern. Außerdem machten sie sich mit der Wärmebildkamera auf die Suche nach weiteren Glutnestern. Die Polizei und ein Rauchfangkehrer wurden ebenso verständigt. Es kam niemand zu Schaden, die Feuerwehrkameraden rückten nach zwei Stunden wieder ein.