Kirchenruine St. Cäcilia wird zur Filmkulisse. „Heilsbringer“ ist Filmemacher Bernd Bergers neuester Streifen. Gedreht wurde unter anderem in altem Gemäuer in Pyhra.

Von Manuela Mayerhofer. Erstellt am 31. August 2016 (11:45)

Für seinen neuen Film konnte Amateurfilmer Bernd Berger für die Hauptrolle Lukas P. von Geusau, einen Absolventen der bekannten Schauspielschule Lee Strasberg in New York, gewinnen.

Durch NÖN-Bericht aufmerksam geworden

„Lukas ist durch einen NÖN-Bericht auf meine Filmprojekte aufmerksam geworden und hat Kontakt mit mir aufgenommen“, berichtet Bernd Berger. Zwei Talente, die bereits in zahlreichen österreichischen Serien als Komparsen zu sehen waren, sind die beiden Wiener Emil de Cilia und Günther Hojesky.

„Mit Daniel Oppenauer als zweite Hauptrolle, René Mautner und Ernst Schwanzer war mein Cast komplett und wir konnten drehen. Als Drehorte dienten uns nachts die Kirchenruine St. Cäcilia und tagsüber die Lokalitäten vom ehemaligen Gasthaus Haslinger“, berichtet Bernd Berger.

Weiters hat der Hobbyfilmer für seine Filmaktivitäten einen neuen Verein gegründet, OFO-Film. Obmann ist er selbst, weitere Gründungsmitglieder sind Daniel Oppenauer, Matthias Hagenauer und Florian Spitzer.

„Man hat dadurch wesentlich mehr Chancen bei der Finanzierung der Filme, kann um Förderungen ansuchen und es ist auch leichter Sponsoren zu finden oder Veranstaltungen auf die Beine zu stellen“, begründet Bernd Berger.

Hollywood-Erfahrung für die Hauptrolle

Bereits am Samstag, 8. Oktober, will der Verein OFO-Film einen Filmabend in Pyhra organisieren, wo diverse eigene Filme präsentiert werden. „Wir haben uns qualitativ wirklich stark weiterentwickelt und das soll bei der Präsentation veranschaulicht werden. Und wir haben selbstverständlich auch noch Vieles vor“, lässt Berger durchblicken.

„Heilsbringer“ wird zu nationalen und internationalen Festivals eingesendet, wobei der Filmverein hofft, dass der Streifen beim „Nachwuchs-Oscar“, dem Camgaroo Festival laufen wird.

Im Spätherbst will Berger dann intensiv an seinem Film-Drama weiterarbeiten.