St. Pölten , St. Georgen am Steinfelde

Erstellt am 14. September 2016, 10:49

St. Pöltnerin präsentiert Film über vegane Ernährung. Am Mittwoch präsentiert die St. Pöltner Filmemacherin Nina Messinger ihren Debütfilm "Hope for all" im Cinema Paradiso. Thema der Dokumentation: Die Folgen westlicher Ernährungsgewohnheiten

"Hope for all": Filmemacherin Nina Messinger beschäftigte sich mit den Folgen unserer Ernährung.  |  KAB / Filmverleih

In der westlichen Gesellschaft leidet jeder zweite Mensch an Übergewicht. Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Krebs sind an der Tagesordnung. Unser Fleischkonsum hat sich in den letzten 50 Jahren verfünffacht. 65 Milliarden Tiere werden jährlich für unsere Ernährungszwecke geschlachtet. Ein Drittel des weltweit produzierten Getreides wird an die Masttiere verfüttert während gleichzeitig 1,8 Milliarden Menschen hungern. Kann es für all diese Probleme eine Lösung geben?

Erschütternde Bilder und berührende Geschichten

Genau diese Frage ist es, die die St. Georgner Autorin und Filmemacherin Nina Messinger dazu bewegt nach Europa, Indien und in die USA zu reisen, um sich mit den Folgen unserer Ernährung auseinander zu setzen. Sie interviewte unter anderem führende Ernährungswissenschaftler, Mediziner, Umweltexperten sowie Bauern und durch eine Ernährungsumstellung von schweren Erkrankungen genesene Patienten.

In erschütternden Bildern und berührenden Geschichten erzählt Hope for All, dass eine pflanzliche Ernährung keine vorübergehende Lifestyle-Erscheinung, sondern eine Notwendigkeit für die Sicherung unseres gesamten Lebensraumes ist. Der Film zeigt laut Messinger "eine verblüffend einfache, aber gleichzeitig umfangreiche Lösung, die vor uns auf unseren Tellern liegt: Die Veränderung unseres Essverhaltens kann unsere Gesundheit und unseren Planeten wieder ins Gleichgewicht bringen."

Info:

Cinema Paradiso St. Pölten, Mittwoch, 14. September 2016, 20 Uhr
Im Anschluss Diskussion mit Filmemacherin Nina Messinger und den Experten Dr. Kurt Remele, Dr. Kurt Schmidinger, Dieter Ehrengruber und Dr. Claudia Preuß-Überschär.
www.hopeforall.at

Aktuelle Umfrage

  • Schadet vegane Ernährung der Gesundheit?