Plattform STP 2020 präsentiert Video-Statements . Die Plattform STP 2020 veröffentlicht Videos mit Stellungnahmen und Antworten zur aktuellen Stadtentwicklung.

Von Beate Steiner. Erstellt am 26. November 2020 (04:03)
Bernhard Brunnthaler, Andreas Spannring, Dominik Mesner und Matthias Weiländer (von links) erfanden die „Stadtments“.
Steiner

Sparkassen-Direktor Helge Haslinger ist dabei, aber auch Geberit-Lehrlingsausbilder Heinz Amberger und Olivia Khalil vom Landestheater. Bei den „Stadtments“, einem neuen Format, das die Plattform STP 2020 kreiert hat: Interview-Videos mit Mitgliedern der Plattform und Entscheidungsträgern der Stadt zu „heißen“ Themen. Die Plattform mit mehr als 300 Mitgliedern möchte mit dieser Aktion zeigen, wohin sich die Stadt entwickeln soll: „zu einem erfolgreichen Wirtschafts- und Bildungsstandort mit einer sehr hohen Lebensqualität für alle Bürger“, so Obmann Dominik Mesner.

Weil heuer keine Mitgliedertreffen stattfinden können, auch nicht bei einer Generalversammlung, sei man auf Video-Information umgeschwenkt, erklärt Mesner, der sich freut, dass das Format funktioniert: „Die Interviews haben eine sehr persönliche Note. Die Antworten sind echt. Kein Mainstream, sondern kontroversiell und ehrlich. Eine Sammlung von bewusst subjektiven Meinungen aus dem Blickwinkel der Gesprächspartner.“

Spannendstes Thema für Mesner ist die Transformation St. Pöltens zu einer grünen Stadt mit hoher Lebensqualität, strittigste Themen sind Wohnbau und Wachstum. „Mit den Videos bekommen nicht nur die Mitglieder der Plattform einen sehr exklusiven Einblick in die Stadtentwicklung. Es werden alle Bürger über die wichtigen Themen informiert.“
Auch in der NÖN. Wir starten nächste Woche mit einer Serie über die „Stadtments“.