Hole-in-one mit 84 Jahren: Wippl-Zauberschlag im St. Pöltner Golfclub

Das hat es bislang noch nicht gegeben – ein Hole- in-one auf der Golfanlage in Goldegg. Gelungen ist der Zauberschlag Kurt Wippl beim „Bier und Brezn“-Turnier.

Erstellt am 17. Oktober 2021 | 05:02
GC Goldegg - Hole-in-one mit 84 Jahren: Zauberschlag im St. Pöltner Golfclub
Gratulierten Kurt Wippl (4. v. l.) zu seinem Zauberschlag: Michael Walterskirchen, Bürgermeister Matthias Stadler, Ingrid, Franz Mayer und Christian Winkler (von links). Foto: Josef Vorlaufer
Foto: Josef Vorlaufer

Wippl bewies, dass er seine Golf-Eisen mit seinen 84 Jahren besser schwingt als je zuvor. „Ich versuche immer, ein Hole-in-one zu machen, wenn es geht“, erzählt der ehrgeizige Hobbysportler.

Geschafft hat er das nun im Rahmen des Turniers auf Loch vier, einem Par-3-Loch. Für das Hole-in-one in St. Pölten gab es einen elektrischen Mazda MX30 von Mazda Mayer und eine kleine Feier auf der Terrasse des Golfclubs. Firmenchef Franz Mayer zeigte sich ebenfalls beeindruckt: „Kurt Wippl ist das beste Beispiel für die Fittest City St. Pölten.“

Üblich ist es eben auch, nach einem Hole-in-one alle Turnierteilnehmer einzuladen. Dafür gibt es aber eine „Hole-in-one-Versicherung“.

Seit 25 Jahren spielt Wippl Golf und bei jeder Runde auf dem Golfkurs versucht er nach wie vor, sich zu verbessern. Das beeindruckt nicht nur Bürgermeister Matthias Stadler, sondern den gesamten Golfclub St. Pölten. Stadler: „Kurt Wippl ist ein hervorragender Botschafter der Fittest City St. Pölten.“