NÖN-Statistik: Adl ist Rede-Kaiser. VP-Vizebürgermeister löst FP-Stadtrat Otzelberger als Mandatar mit den meisten Wortmeldungen im Gemeinderat ab.

Von Thomas Werth und Mario Kern. Erstellt am 12. Februar 2019 (05:26)
privat
Matthias Adl (VP) ergriff im Vorjahr so häufig wie kein anderer Mandatar das Wort.

Mit 27 Wortmeldungen redete sich VP-Vizebürgermeister Matthias Adl in den Gemeinderatssitzungen 2018 auf den ersten Platz. Er tauschte mit FP-Stadtrat Klaus Otzelberger Platz, der zuvor zwei Jahre in Folge an der Spitze der NÖN-Wortmeldestatistik stand. Otzelberger wurde mit SP-Vizebürgermeister Franz Gunacker Zweiter mit je 24 Beiträgen.

NÖN

Gunacker ist damit auch Aufsteiger des Jahres. Er verbesserte sich vom sechsten auf den zweiten Platz. Markus Krempl-Spörk (VP) und Markus Hippmann (Grüne) kletterten jeweils um zwei Plätze auf Rang vier beziehungsweise sechs nach oben.

251 Wortmeldungen gab es insgesamt in den neun Sitzungen im Vorjahr. Das waren um 24 weniger als 2017, was aber durch die ausgefallene Sitzung im März erklärt werden kann.

Die meisten Diskussionen gab es mit 40 Wortmeldungen in der November-Sitzung, als zwei Aquacity-Beschlüsse auf der Tagesordnung standen. Die Grüne Zone am See, der Verkauf der Deponie und die Bestellung von Renate Gamsjäger als Umweltgemeinderätin sorgten in den Monaten Februar und April für viele Debatten.

Bürgermeister Matthias Stadler ergriff im Vorjahr 42 Mal das Wort – exakt so oft wie 2017.