Spitzenkandidat der SPÖ: Matthias Stadler. Matthias Stadler verteidigt eine absolute Mehrheit von fast 60 Prozent.

Von Red. St. Pölten. Erstellt am 22. Januar 2021 (17:13)
Matthias Stadler
SPÖ

Seit 16 Jahren ist Matthias Stadler Bürgermeister von St. Pölten. Auch nach dieser Wahl beabsichtigt er, diese Position weiterhin zu bekleiden. Er verteidigt mit seiner Partei einen satten Vorsprung. Ziel ist es, ein ähnliches Ergebnis wie 2016 zu erzielen, da erreichte die SPÖ 58,9 Prozent.

„Ich tue alles, damit nicht alles zugebaut wird. Wir schauen auf Grünraum.“

Im Vorfeld des Wahlkampfes gelang es der SPÖ, einige personelle Duftmarken zu setzen. So wechselte etwa der einzige Grünen-Mandatar Markus Hippmann im Herbst zur SPÖ und steht auch auf Platz 21 der Kandidatenliste. Überraschend ist auch die Kandidatur von Gastronomin Yeliz Zwinz an zweiter Stelle, noch vor Vizebürgermeister Harald Ludwig.

Bei der Themenwahl will sich die SPÖ als großer Bewahrer des Grünraums St. Pöltens darstellen. Nach der Diskussion um den Standort des Kinderkunstlabors auf dem Altoona-Park verweist Stadler stets auf die vielen anderen Grünflächen St. Pöltens. Zu den bestehenden 36 Parks soll sich jetzt noch der Sturm-19-Park dazugesellen. Für Aufsehen sorgte im Wahlkampf auch die Ankündigung der SPÖ, binnen fünf Jahren im Süden St. Pöltens einen See schaffen zu wollen.

Gleichzeitig muss die SPÖ auch die Verkehrsplanung vorantreiben, die im Generalverkehrskonzept festgelegt ist.

Kandidaten zur Gemeinderatswahl.pdf (pdf)

Alle Infos zur Gemeinderatswahl in St. Pölten auf einen Blick: https://www.noen.at/gemeinderatswahl