St. Pölten-Wahl: Bereits 4.000 Wahlkarten angefordert . Das vor dem Rathaus in St. Pölten im Vorfeld der Gemeinderatswahl am 24. Jänner und in Zeiten der Corona-Pandemie eingerichtete Wahlkartenbüro wird sehr gut angenommen.

Von APA / NÖN.at. Erstellt am 07. Januar 2021 (13:15)
Das St. Pöltner Rathaus
APA/Helmut Fohringer

Beim Lokalaugenschein am Donnerstagvormittag hat jedenfalls reger Andrang geherrscht. "Ich geh' sicher wählen" verheißt ein Transparent am Turm des Amtsgebäudes.

Das Wahlkartenbüro ist in zwei Containern mit je zwei Schaltern eingerichtet. Zudem gibt es vier Wahlkabinen. Die Frequenz am Donnerstagvormittag war durchaus hoch.

Sollten längere Wartezeiten entstehen, könnten im ersten Stock des Rathauses vier weitere Terminals hochgefahren werden, sagte Martin Koutny vom Bürgerservice. Zudem verwies er darauf, dass "sehr viele Wahlkartenanträge" auch schriftlich gestellt würden.

Allein am Montag und Dienstag sind laut Koutny "4.000 Wahlkarten postalisch abgefertigt" worden. Beim Urnengang 2016 waren dem Bürgerservice-Leiter zufolge insgesamt 5.700 angefordert worden.