Karlstettner Firma überzeugt bei Investoren-Show

Frisch Gekochtes für die Vierbeiner, das überzeugte bei „2 Minuten - 2 Millionen“ die Investoren bei Puls4-Sendung.

Erstellt am 14. Januar 2021 | 19:21
stp03bez-karl-Hello Bello_2m2mS8 (c) PULS 4_Gerry Frank) (Large).jpg
Ihr Konzept präsentierten Tierärztin Eva Schmal-Filius und Wolfgang Maurer gemeinsam mit den Hündinnen Lilly und Mia in der Puls4-Show 2 Minuten - 2 Millionen.
Foto: Puls 4/Gerry Frank

Fit und agil wirkten die Hündinnen Lilly und Mia, als ihr Herrchen Wolfgang Maurer bei der Puls4-Sendung „2 Minuten–2 Millionen“ seine Geschäftsidee präsentierte. Gemeinsam mit Eva Schmal-Filius überzeugte er bei der Show vier von sieben Investoren, in das Unternehmen einzusteigen. Das befindet sich in Karlstetten.

Hans-Peter Haselsteiner und Florian Gschwandtner waren ganz hin und weg von der Idee. Frisch und regional – Schlagworte, die auch für den besten Freund des Menschen gelten sollen. Das dachte sich auch das HelloBello-Team. Unter diesem Markennamen haben es sich Maurer, Schmal-Filius und zwei weitere Hundefreunde zur Aufgabe gemacht, die Vierbeiner mit gesunder Nahrung zu verwöhnen. Maurer studierte in der IMC Fachhochschule Krems internationale Wirtschaft und wusste den Investoren deshalb besonders zu gefallen.

Mit ihrem Konzept setzt HelloBello außerdem auf regionale Zutaten in Lebensmittelqualität und verzichtet gänzlich auf Zusatzstoffe. Frischfutter sei eine völlig neue Art Hunde zu ernähren und unterscheidet sich grundlegend von industriellem Fertigfutter, so die Firmengründer.

Um die medizinischen Belange kümmert sich Tierärztin Eva Schmal-Filius. Sie trägt entscheidend zur Entwicklung der Rezepte bei. Mangelerscheinungen durch falsche Ernährung zeigen sich beim Hund oft erst nach mehreren Jahren. „Dann sind sie nur noch schwer in den Griff zu bekommen“, sagt die Tierärztin.

Die Vision des Unternehmens sei es so vielen Hunden wie nur möglich ein langes und gesundes Leben an der Seite ihrer Familien zu ermöglichen. „Hunde sind für uns gleichwertige Familienmitglieder. Sie geben uns viel. Mit hochwertigem Futter wollen wir ihnen dafür ,Danke’ sagen“, erklärt Maurer seinen Antrieb.