Grillzeit in Pyhra ist eröffnet. Manuel Khun rät Grillbegeisterten, bei der Auswahl des Holzes auf Buche statt auf die leicht brennbare Fichte zu setzen.

Von Lukas Kalteis. Erstellt am 16. Mai 2021 (03:00)
Der Forstunternehmer Manuel Khun aus Wald vertreibt regionales Buchenbrennholz für feurige Grillfeste und behagliche Abende vor dem Kamin.
privat, privat

Mit den wärmer werdenden Temperaturen holen immer mehr Menschen ihren Griller aus dem Winterschlaf. Dass das Grillen längst zum Lifestyle wurde, merkt Manuel Khun an der stetig steigenden Nachfrage nach regionalem Brennholz.

„Das ideale Holz sollte trocken, nicht zu grob und vor allem leicht entzündlich sein“, rät der Forstprofi Manuel Khun, der in Wald ein Holzschlägerungsunternehmen betreibt. Wer dabei allerdings an die leicht brennbare Fichte denkt, der irrt. Fichten enthalten sehr viel Harz, das den Geschmack des Fleisches verändern kann.

„Daher biete ich hochwertiges Buchenholz in praktischen 15-Kilogramm-Säcken für den Griller oder den Kamin an“, so Manuel Khun, der auf diese Weise auch die Reste verwertet, die das Sägewerk nicht für Bretter oder Balken verwenden kann.

Damit lange Transportwege vermieden werden können, bezieht der Jungunternehmer das Buchenholz von Schlägerungen in der Umgebung und bietet es sowohl vor seiner Haustüre in Wald als auch in den Regionalläden von Pyhra, St. Georgen und Wagram an.