Wilhelmsburg feiert seinen 60er. Mit viel Programm wird groß gefeiert. Vereine, Gewerbebetriebe und Institutionen präsentieren sich.

Von Inge Moser. Erstellt am 18. Juni 2019 (03:46)
zVg

Im Juli 1959 wurde Wilhelmsburg Stadtgemeinde. Heuer jährt sich die Übergabe der Stadterhebungsurkunde zum 60. Mal und das wird groß gefeiert – mit einem vielfältigen Programm mit Umzug und einem „Wümschburgical“.

Beginn ist am Mittwoch, 19. Juni, um 19 Uhr mit der Eröffnung des „Haus des Wissens“. Vier Säulen bilden das Fundament: das Stadtarchiv, die Stadtbibliothek, die Topothek und die Lernhilfe.

Mit einer Fest-Gemeinderatssitzung geht es weiter am Freitag, 21. Juni, um 18 Uhr im Volkshaus. Dabei werden die restaurierte Stadterhebungsurkunde und das neue Wilhelmsburg-Buch präsentiert.

Am Samstag, 22. Juni, wird der Hauptplatz ab 12 Uhr zur „Themenstadt“. Hand-werks- und Gewerbebetriebe, Vereine und Institutionen präsentieren sich in den Bereichen von der Blaulichtstadt über die Bildungsstadt bis zur Wirtschaftsstadt und Sportstadt.

Um 14 Uhr startet der Sternmarsch am Hauptplatz, der von vier Musikkapellen begleitet wird, darunter die Wilhelmsburger Stadtkapelle. Die Kindergärten zeigen sich in den Stadtfarben, bilden eine riesige Stadtflagge. Die Schulen präsentieren einige Geschichten der Sagensteine.

Am Abend um 19 Uhr steht das „Wümschburgical“ auf dem Programm. Weitere Vorführungen gibt es am Sonntag, 23. Juni, um 15 und 19 Uhr . Es zeigt eine Zeitreise von 1959 bis 2019. Mitwirkende sind Landjugend, Jagdhornbläser, Chor Ensemble 3150, Gesangssolisten, Musical- und Rockband, Orchester, Ensembles der Musikschule und Freunde.

Ebenfalls Samstag und Sonntag gibt es die Kunst- und Kulturreise mit dem Bummelzug und auf leichten Wanderwegen.

Den Abschluss bildet am Sonntag, 23. Juni, um 9 Uhr eine Feldmesse mit Segnung des neuen FF-Einsatzfahrzeuges am Hauptplatz.