Mann nach Wohnungsbrand ins Spital gebracht. In einer Wohnung in Hafnerbach (Bezirk St. Pölten-Land) ist Montagfrüh ein Brand ausgebrochen. Der 39-jährige Besitzer versuchte vergeblich, die Flammen zu löschen.

Von APA, Redaktion. Erstellt am 30. September 2019 (11:47)

Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Universitätsklinikum St. Pölten gebracht. Die Feuerwehr bekämpfte den Brand, es entstand laut Polizei erheblicher Sachschaden. Auslöser dürfte ein defekter Handy-Akku gewesen sein.

Arbeiter hatten den Brand in der Ortschaft Wimpassing an der Pielach um 7.45 Uhr bemerkt und die Einsatzkräfte verständigt. Das Feuer entstand der Aussendung zufolge im ersten Stock eines Gebäudes, in dem sich auch ein Gastronomiebetrieb befindet.