Bei Aufräum-Aktion wurden 53 Räder entfernt. Auf der Südseite des Bahnhofs wurden offensichtlich herrenlose Drahtesel mitgenommen und zum Wirtschaftshof gebracht.

Von Thomas Werth. Erstellt am 18. April 2019 (04:53)
Bei den Rad-Abstellanlagen südlich des Bahnhofs gibt es nach der Aufräum-Aktion wieder deutlich mehr Platz.
Werth

Wochen im Voraus war die Entfernung alter Räder angekündigt worden, vergangenen Freitag wurde sie dann durchgezogen. Insgesamt 53 Fahrräder nahmen die von der Polizei unterstützten Mitarbeiter des Wirtschaftshofs und der Polizei von der Südseite des Bahnhofs und vom Anfang der Kremser Gasse mit.

„Das war schon eine beachtliche Anzahl“, soRobert Morawetz vom Stadtpolizeikommando. Mit der Aktion sollte wieder mehr Platz an den Radständern geschaffen werden.

Trotz der aufgestellten Schilder wurden einige Räder an den gekennzeichneten Plätzen vorgefunden. Mitgenommen wurden aber nicht alle. „Wir haben nur Räder ausgewählt, die offensichtlich zur Entsorgung hingestellt oder ewig nicht benutzt wurden“, so Morawetz.

Die Drahtesel landen aber nicht gleich am Sperrmüll, sie stehen ein Jahr lang am Wirtschafthof zur Abholung bereit. Informationen gibt es unter 02742/333-3636.