St. Pöltner Ex-Grüner wird ein Roter. Der ehemalige Grün-Gemeinderat Markus Hippmann wechselt in die SPÖ-Fraktion. Nach dem Austritt bei seiner alten Partei vor einem halben Jahr wird er auch SP-Sektionsobmann und bei der Gemeinderatswahl an wählbarer Stelle stehen.

Von Max Steiner. Erstellt am 19. Oktober 2020 (13:49)
Bürgermeister Matthias Stadler und Markus Hippman werden künftig in der SPÖ-Fraktion zusammenarbeiten.
SPÖ St. Pölten

Dreieinhalb Jahre lang saß Markus Hippmann für die St. Pöltner Grünen im Gemeinderat, nach dem Bruch mit der Partei seit März als Fraktionsloser. Jetzt wechselt in er ins rote Lager. Bei der Gemeinderatssitzung wird er sich der Fraktion der Sozialdemokratischen Partei anschließen. Als neuer Obmann der SPÖ-Sektion 10 wird er bei der Wahl auch an wählbarer Stelle stehen.

„Wir verstärken die grüne Handschrift der SPÖ St. Pölten", erklärt es Bürgermeister Matthias Stadler. Schon jetzt lege die SPÖ viel Wert auf die Schaffung von neuem qualitativ hochwertigem Grünraum, nun wolle man noch verstärkt Akzente setzen, auch bei Energieautarkie und im Klimaschutz. Hippmann freut sich nach Jahren als Einzelkämpfer ab jetzt "in einem erfolgreichen Team mitarbeiten zu können". Die Fraktion des Bürgermeisters will er mit seiner Expertise in den Bereichen Ökologie und Nachhaltigkeit nun unterstützen und auch seine Erfahrung aus der Oppositionsarbeit einbringen.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der neuen Ausgabe der St. Pöltner NÖN.