St. Pölten: Hausbewohner verhinderten Wohnungsbrand. Feuer brach in Küche aus. Florianis hatten aufgrund der raschen Reaktion der Bewohner nicht mehr viel zu tun.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 17. Februar 2021 (17:44)
FF St. Pölten-Stadt

Brandeinsatz in der Josefstraße hieß es am Mittwochnachmittag für die Freiwilligen Feuerwehren St. Pölten-Stadt und St. Pölten-Wagram. In der Wohnung eines Mehrparteienhauses war Feuer ausgebrochen.

Unverzüglich rückte eine schlagkräftige Anzahl an Feuerwehrmitgliedern zum Einsatzort aus.

FF St. Pölten-Stadt

Das Feuer war im Küchenbereich ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses reagierten aber rasch und löschten den Brand, noch bevor die Feuerwehr vor Ort war. Der Einsatz der mitalarmierten FF St. Pölten-Wagram war dann gar nicht mehr von Nöten.

Die Florianis nahmen noch Nachkontrollen mit der Wärmebildkamera vor; die Gefahr war aber gebannt. Die Brandursache soll nun genau durch die Polizei erhoben werden. Von der Stadtfeuerwehr waren drei Fahrzeuge mit 19 Mitgliedern für rund 30 Minuten im Einsatz