Dom vor der Linse. Instagramers Austria besuchten Dom und blickten hinter die Kulissen. Fotos und Storys begeistern mehr als 42.000 Follower.

Von Corina Berger. Erstellt am 20. September 2019 (10:56)
Berger
Die Instagramers Austria rund um Wolfgang Breyscha (3. v. r.) ließen sich von Ernestine Fournarakis und Katharina Brandner (v. r.) durch den Dom führen und fotografierten dabei, was das Zeug hielt.

Viel geknipst, ins richtige Licht gerückt und gepostet haben die Instagramers Austria bei ihrem Instawalk in der Diözese St. Pölten. Unter dem Motto „Vom Keller in den höchsten Turm“ durften sie einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen werfen und sich austauschen. Das ist auch das Ziel der gemeinsamen Fotospaziergänge, die leidenschaftliche Fotografen und Instagram-Liebhaber zusammenbringen und vernetzen sollen.

Begleitet wurden sie von Ernestine Fournarakis und Katharina Brandner, die für das Referat „Kommunikation“ zuständig sind und die Instagramer eingeladen hatten. „Wir wollten damit einfach mal etwas Neues ausprobieren und uns von einer anderen Seite präsentieren“, erzählt Brandner. Dass dies bei beiden Seiten so gut ankommen würde, hätte sie nicht gedacht. Denn auch die Instagramers Austria waren mit der breiten Auswahl an Motiven sehr zufrieden und fotografierten um die Wette. „Durch unsere Walks bringen wir die Leute aus dem Digitalen analog zusammen“, erklärt Wolfgang Breyscha die Idee hinter dem Konzept der Instawalks. Heuer hat er bereits 53 in ganz Österreich organisiert und die nächsten sind schon in Planung. Auch seitens der Diözese überlegt man sich bereits neue Themen und Motive.