Jubiläums-Maiaufmarsch in der Landeshauptstadt. Bei der größten Kundgebung am Tag der Arbeit in Niederösterreich stand das Jubiläum 125 Jahre 1. Mai im Mittelpunkt.

Von Max Steiner. Erstellt am 01. Mai 2015 (17:17)
NOEN, Foto: SPÖ NÖ
Die größte Kundgebung zum Tag der Arbeit am 1. Mai fand am St. Pöltner Rathausplatz statt.
"Der Tag der Arbeit ist für uns ein Kampftag, aber auch ein ganz besonderer Feiertag für mehr als 125 Jahre andauerndes Engagement und Eintreten für Freiheit, Solidarität, Verteilungsgerechtigkeit und Chancengleichheit“, betonte St. Pöltens Bürgermeister und SP-Landesvorsitzender Matthias Stadler bei der größten Mai-Kundgebung Niederösterreichs.

Rund 2.000 Menschen auf St. Pöltner Rathausplatz

Rund 2.000 Menschen hatten sich laut SPÖ auf dem St. Pöltner Rathausplatz versammelt, wo natürlich das Jubiläum „125 Jahre 1. Mai“ im Mittelpunkt stand. Daneben hatten aber auch 70 Jahre Kriegsende, 60 Jahre Staatsvertrag und 20 Jahre Beitritt zur EU ihren Platz, diesen geschichtlichen Meilensteinen widmete sich vor allem SP-Bezirksvorsitzender Anton Heinzl.

NOEN, Herbert Kaefer
x

 „Wir haben viel erreicht, doch wir sind noch lange nicht am Ende des Weges“, war das Fazit von Stadler: „In wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen es viele Menschen gibt, die keinen Arbeitsplatz haben, müssen die Schaffung von Arbeitsplätzen, aber auch die Stärkung der Wirtschaft durch eine Ankurbelung des Konsums ganz oben auf unserer Agenda stehen“, gab er die Richtung vor.