Forstarbeiter im Dunkelsteiner Wald schwer verletzt

Baum stürzte auf 26-Jährigen. Um den Mann helfen zu können, musste erst eine Schneise in den Wald geschlagen werden.

Walter Nemec Erstellt am 23. September 2021 | 18:51
"Christophorus 2" brachte die Frau nach Wien, wo sie verstarb
"Christophorus 2" im Einsatz
Foto: APA (Punz)

Folgenschwerer Forstunfall am Donnerstagmorgen im Dunkelsteiner Wald. Ein Forstunternehmen aus dem Bezirk Melk war mit Holzschlägerungsarbeiten beschäftigt.

Ein 26-jähriger Mann wurde dabei von einem umstürzenden Baum getroffen und schwer verletzt. Aufgrund der sehr ungenauen Ortsangabe des Unfallortes führten die Feuerwehren Karlstetten und Weyersdorf, Rettungskräfte und Polizei eine groß angelegte Suchaktion durch.

Aufatmen, als er endlich gefunden war, doch die Rettung war nicht einfach: Die Feuerwehr musste eine Schneise in den Wald schlagen, um den Abtransport des Mannes aus dem abschüssigen Gelände zu ermöglichen. Das Notarzt-Team versorgte zuerst den Verletzten, Rettungskräfte trugen ihn zu einer Waldlichtung. Von dort flog ihn der Notarzthubschrauber "Christophorus 2" ins Krankenhaus.