Karlstettens Maibaum umgeschnitten. Unbekannte fällten Maibaum am Schloßplatz. Wenig später stand der Baum aber wieder auf seinem Platz.

Von Walter Nemec. Erstellt am 02. Mai 2021 (11:07)
Usercontent, Walter Nemec

So lange es die Tradition des Maibaumes gibt, so lange gibt es auch schon „Scherzbolde“, die den Maibaum fällen. In Karlstetten war es dieses Mal so weit. In der Nacht von Freitag und Samstag musste der Maibaum am Karlstettner Schlosßplatz dran glauben. Unbekannte Täter fällten den Baum, „fachmännisch“, wie einige Karlstettner anmerken mussten. Die Täter hatten es bei ihrem Streich dann doch recht eilig. Die am Maibaum angebrachten Wurststangen, die normalerweise als Belohnung für den schnellsten Maibaum-Kraxler angebracht werden, blieben unberührt.

ÖVP Obfrau und Vize-Bürgermeisterin Verena Schmidt und ihr Team ließen sich jedoch nicht entmutigen, exakt um 10.15 Uhr des ersten Mai stand der Baum wieder an seinem Platz. Zwar etwas verkürzt, dennoch stolz und prächtig.