Altes Wirtshaus sucht neuen Pächter. Das ehemalige Gasthaus Prunnbauer wird saniert und soll demnächst wieder Treffpunkt für die Bevölkerung werden. Von Marcel Chahrour

Von Marcel Chahrour. Erstellt am 12. April 2019 (04:05)
Chahrour
Bürgermeister Josef Denk und Leopold Kasseckert im neuen Stüberl. Auch die Lampenschirme entstehen aus Holz neu.

Einige Zeit war es im Dornröschenschlaf, nun wird es wachgeküsst: Das ehemalige Gasthaus Prunnbauer im Kastener Ortszentrum soll wieder seine Pforten öffnen.

Die Sanierung läuft derzeit auf Hochtouren, der Kastener Unternehmer Leopold Kasseckert hat das Haus erworben mit dem Ziel, dass der Ort wieder sein eigenes „Dorfwirtshaus“ bekommt. „Ich möchte einen Treffpunkt für die Kastener Vereine und die Dorfbevölkerung schaffen, der Mitten im Geschehen liegt“, so Kasseckert.

Über 500.000 Euro steckt er in die Sanierung: „Der künftige Pächter soll ein schlüsselfertiges Restaurant bekommen, mitbringen braucht er nur Geschirr und Vorhänge.“ Die gesamte Raumaufteilung des historischen Gemäuers wurde verändert und den modernen Gegebenheiten angepasst. Die Küche wandert in den ehemaligen Wirtshaus-Saal, einige neue Gastzimmer und vor allem ein „Musik-Keller“ wurden gebaut.

Damit soll es in Kasten auch wieder ein „Nachtleben“ geben. „Es fehlt momentan ein Ort, an dem sich Vereine abends noch treffen können, wo junge Leute hingehen können. Das soll das neue Wirtshaus auch bieten.“ Die Gemeinde unterstützte das Sanierungsprojekt, das langsam in die Zielgerade geht. „In den letzten Jahren hat unsere Gemeinde einige Wirtshäuser verloren. Ich freue mich, wenn es gelingt, eine Kastener Legende wiederzubeleben“, so Bürgermeister Josef Denk.