Die Situation ist nicht so leicht. Über Personalmangel im Spital und seine Ursachen.

Von Thomas Werth. Erstellt am 16. April 2019 (03:26)

„Wäre es leicht, könnten es alle. Du bist nicht Alle. Du fehlst!“ Mit diesem Slogan wirbt die Landeskliniken-Holding aktuell um Personen, die sich für einen Pflegeberuf entscheiden.

Nachwuchs scheint dringender notwendig zu sein denn je. In vielen Einrichtungen reicht das Personal derzeit maximal für die nötigste Arbeit. Um mehr auf die Patienten einzugehen, fehlt meist die Zeit. Auch vor dem St. Pöltner Universitätsklinikum scheint das Problem nicht halt zu machen. Der Betriebsrat warnt in seinem Brief, dass viele Pfleger aufgrund der Unterbesetzung bereits überarbeitet sind und der Mangel mittlerweile auch zu einer Gefahr für Patienten werden könnte.

Die Attraktivität des Pflegeberufs leidet durch die Belastung massiv. Die Situation heilt man aber nicht alleine dadurch, dass man mehr in die Ausbildung lockt. Man muss auch die Strukturprobleme angehen und Personen rechtzeitig nachbesetzen. Sonst hilft auch eine Imagekampagne nichts.