Die Wahl ist nicht entschieden. Über die Prognose des Wahlergebnisses.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 13. Januar 2021 (03:23)

Eineinhalb Wochen vor der Wahl scheint der Gewinner der St. Pöltner Gemeinderatswahl bereits festzustehen. Die NÖN-Umfrage des Instituts von Peter Hajek prognostiziert einen deutlichen Sieg für Matthias Stadlers SPÖ. Dabei ist die Wahl noch nicht geschlagen und das ist das Trügerische daran.

Geht alles nach Plan, dann wird die SPÖ in St. Pölten weiterhin absolut regieren. Die ÖVP wird sich leicht verbessern, die Grünen stark. Die FPÖ wird verlieren und die NEOS könnten es knapp in den Gemeinderat schaffen.

Wäre da nicht diese Pandemie. Covid wird einen Einfluss auf die Wahlbeteiligung haben. Vor allem die älteren St. Pöltner werden aufgrund des Ansteckungsrisikos lieber zu Hause bleiben und den Weg zur Wahlurne nicht wagen. Auch wenn die SPÖ mit Wahldorf & Co. mobilmacht, könnte das ein entscheidender Faktor sein.

Der Kampf um die Wähler wird noch bis zum 24. Jänner andauern. Es ist keine g’mahte Wies’n, solange die letzte Stimme nicht ausgezählt ist.