Events durch Virus unplanbar. Über die Absage zweier Großveranstaltungen.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 21. Juli 2021 (03:31)

Nix wird es heuer. Nicht nur das Frequency, sondern auch die WISA fällt ins Wasser. Für Oktober war die Messe geplant, Veranstalter Frank Drechsler zog bereits jetzt die Reißleine.

Die Normalität war bereits zum Greifen nahe. Handel und Gastro sind offen, sogar der eine oder andere Urlaub ist bereits gebucht. Auch das Frequency stand knapp vor der Tür.

Die hoch ansteckende Corona-Delta-Variante macht nun den Großveranstaltungen in St. Pölten einen dicken Strich durch die Rechnung. Die Stadt ging hier schweren Herzens auf Nummer sicher und kündigte eine Verordnung an, die von Ende Juli bis Ende September mehrtägige Großveranstaltungen verbietet. Kaum auszudenken, wenn auf dem Festival ein Cluster ausgebrochen und St. Pölten das neue Ischgl geworden wäre.

Von den Vorgaben her wäre die WISA aus jetziger Sicht noch möglich gewesen. Aber planbar ist das für den Messeveranstalter kaum noch. Und wer will schon monatelang mit dem Schlimmsten rechnen.