Noch ist die Zeit nicht reif. Mario Kern über den richtigen Zeitpunkt für weitere Park-Anlagen.

Von Mario Kern. Erstellt am 14. August 2018 (05:33)

So fortschrittlich die Idee ist, so schwierig ist noch ihre Umsetzung: Bereits in den 90er-Jahren wagte die Stadt den ersten Versuch von Park & Ride-Anlagen am Stadtrand, was den Individualverkehr aber nicht sonderlich in die Schranken wies. In dieselbe Kerbe schlägt nun Grün-Gemeinderat Markus Hippmann und fordert Anlagen an den Haupt-Zufahrtsstraßen in die Stadt. Diese Idee dürfte aber noch länger daran scheitern, dass Pendler für ihre letzten Meter in den Stadtkern nicht auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen. Und selbst, wenn deren Vertaktung dichter wird, ist für viele das Auto immer noch das bequemere Fortbewegungsmittel.

Erst wenn die Stadt größer wird und die Verbauung in der Innenstadt so dicht ist, dass weitere Parkhäuser nicht mehr errichtet werden können, könnte die Idee greifen: Dann wird das „Gerangel“ um freie Parkplätze rasch viele Lenker zermürben und der erste Schritt ist getan. An der Sache sollte die Stadt aber dran bleiben, denn manche Ideen müssen einfach so lange gepflegt werden, bis ihre Zeit gekommen ist.