Vorankommen mit kühlem Kopf. Über heiße Tage auf den Straßen und Gassen.

Von Max Steiner. Erstellt am 05. August 2020 (03:59)

Wenn sich der Sommer heuer zwischendurch einmal von seiner besten Seite zeigt, genießen viele die Ferien daheim im Bad und auf den Liegewiesen der Seen.

Gleichzeitig arbeiten viele Menschen in St. Pölten auf den Straßen und in den Gruben unter den Gassen daran, dass wir weiter mobil bleiben und auch in Zukunft Wasser fließt und das Internet auch bei Stress im Homeoffice und Streamingabenden nicht zusammenbricht. Das kann im Vorbeigehen auch einmal lästig sein oder ein bisschen Mitdenken erfordern, damit man den Menschen im Fußgänger-Verkehr in der Innenstadt in Corona-Zeiten nicht zu nahe kommt. Oder einen kurzfristig ein paar Minuten ausbremsen auf dem Weg in den Österreich-Urlaub.

Dann hilft es aber, kühlen Kopf zu bewahren und nicht jene zu verfluchen, die in der Hitze schuften. Das ist gerade bei Temperaturen über 35 Grad nicht nur gut für die Gesundheit, sondern hilft, dass alle bald wieder vorankommen.