St. Pölten

Erstellt am 18. Dezember 2018, 06:03

von Mario Kern

Weitblick und Engagement. Mario Kern über einen weihnachtlichen Blick in die Zukunft.

Ein bisschen Weihnachtsfrieden darf schon sein in der Zeit vor dem Heiligabend, wenn Besinnliches aus dem Radio tönt und der Blick auf den Kalender das Geschenkekauf-Hamsterrad rotieren lässt: Nach vier Jahren beschloss die VP wieder einmal den Budgetentwurf mit – nur die FP übte sich im vorweihnachtlichen „Verzicht“ und enthielt sich ihrer Stimmen. Begründet hat die Volkspartei ihren Sanktus zum Finanzplan mit den gemeinsamen Bemühungen für die Bewerbung St. Pöltens als Kulturhauptstadt 2024.

Auch wenn die Opposition bekrittelt, dass die Landeshauptstadt finanziell nicht zukunftsfit sei – an visionären Blicken in die nächsten Jahre mangelt es den Bürgern, Wirtschaftstreibenden und Experten sicher nicht: Neben den ersten Plänen für 2024 setzen sich Bürger bei den Stadt-Oase-Workshops für ein grüneres St. Pölten ein und schreibt die Plattform 2020 ihren Masterplan fort. Bei so viel Engagement und Weitblick kann die Zukunft der Stadt fast nur rosig werden.