Gemeinsam an einem Strang. Über Kicker und Basketballer unter einem Dach.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 21. Mai 2019 (02:06)

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Und blickt man in die jüngere Sportgeschichte zurück, haben die Fans schon so manchen viel versprechenden Neustart bei den St. Pöltner Basketballern miterlebt. Dass man jetzt versucht, gemeinsam mit den Fußballern des spusu SKN neue Wege zu gehen, ist rundum positiv. Der guten Idee müssen allerdings konkrete Aktionen folgen.

Ein gemeinsames „Dach „zu nutzen macht allemal Sinn, zumal die Spielstätten der Kicker und der Korbjäger nur einen Steinwurf auseinanderliegen. Auch die Abstimmung der Matchtermine, Ticketaktionen und vieles mehr sind positiv zu sehen. Der entscheidende Faktor wird allerdings sein, ob‘s gelingt, Synergien am Sponsorenmarkt zu nützen. Sprich: Unternehmen, die bislang nur im Fußball aktiv waren, für den St. Pöltner Basketball zu begeistern. Denn ohne eine Budgetaufstockung und die damit verbundene breitere Sponsorbasis braucht man den – bereits für die kommende Spielzeit geplanten – Aufstieg gar nicht erst andenken. Mit Bayern München, das auch im Basketball erfolgreich unterwegs war, hat man sich ein großes Vorbild gewählt.

Nun gilt‘s die Vision mit Leben zu füllen. Ein erster Schritt ist mit dem Abschluss der Kooperationsvereinbarung getan. Mehr aber auch nicht.