Mehr als ein Feuerwehrmann. Über Gerald Baumgartners SKN-Mission.

Von Wolfgang Wallner. Erstellt am 05. Mai 2021 (01:56)

„Bei uns brennt’s, bitte übernehmen Sie!“ So oder so ähnlich könnte es abgelaufen sein bei der Verpflichtung von Gerald Baumgartner. Der Ruf als Feuerwehrmann eilt dem Salzburger voraus. Und der hat wohl auch den Ausschlag gegeben, dass sich der SKN St. Pölten für Baumgartner entschieden hat.

Der Trainer hat bewiesen, dass er rasch „liefern“ kann – und eben das ist gefordert. Das NÖ-Derby in der Südstadt wird eine Schnittpartie. Bei einer Niederlage muss man sich wohl schon mit der Relegation anfreunden. Das Team aufrütteln, wieder aufbauen, Selbstvertrauen einimpfen – das ist Part eins der Baumgartner‘schen Mission bei den Wölfen. Die Qualität sollte ja da sein, allen Tiefschlägen der vergangenen Monaten zum Trotz. Baumgartner soll sie „wachkitzeln“. Das ist ihm zuzutrauen. Noch spannender als im Abstiegskampf wird‘s in einigen Monaten.

Denn dem Rückkehrer auf die SKN-Bank klebt auch der Ruf an, zu polarisieren und sich rasch abzunützen. Baumgartner brennt darauf zu zeigen, dass er mehr ist als ein Feuerwehrmann.