Spitzenakustik im alten Prandtauerkirchen-Interieur

„Orgel.Manie“ in Prandtauerkirche startete mit viel Applaus. Zwei weitere Teile folgen.

Ondrej Svatos Erstellt am 01. Oktober 2021 | 04:25
440_0008_8190782_stp39_kultur_orgelmanie2.jpg
Reinhard Knittel, Balázs Szabó und Davide Mariano (von links) vor Beginn des Orgel-Spektakels.
Foto: Ondrej Svatos

Zeitlose Klänge in einem Gebäude, das bereits im 18. Jahrhundert erbaut wurde. Das bietet der Konzert-Reigen „Orgel.Manie“ in der Prandtauerkirche.

Eröffnet hat die dreiteilige Konzert-Reihe der ungarische Orgel-Virtuose Balázs Szabó. Auf der größten romantischen Pfeifenorgel Niederösterreichs ließ er Kompositionen von Franz Schubert oder Max Reger erklingen.

Überdies entzückte der 36-jährige Konzert-Organist das Publikum mit Liedern von aus seiner Heimat stammenden Virtuosen wie etwa Dezső Antalffy-Zsiross.

Am Sonntag (3. Oktober) geht die Konzert-Serie in die nächste Runde. Während einer Matinee um 11 Uhr performt Davide Mariano Lieder von Bach, Mozart oder Puccini.

Für den Abschluss der „Orgel.Manie“ sorgt Michael Schönheit am Sonntag, 10. Oktober, um 18 Uhr.