Corona-Pause für Brandstetter-Diskos in St. Pölten und Neulengbach

Konsequenzen aus der entfesselten Pandemie-Situation zieht Andreas Brandstetter: Der Nachtclubbesitzer sperrt das La Boom in St. Pölten und das Till Eulenspiegel in Neulengbach.

Erstellt am 18. November 2021 | 10:52
stp46bs-Brandstetter Laboom
Andreas Brandstetter will kein Risiko eingehen und schließt LaBoom und Till Eulenspiegel.
Foto: privat

„Wir gehen kein Risiko ein, ziehen die Reißleine und schließen zum Schutz unserer Kunden und Mitarbeiter unsere beiden Nachtlokale La Boom in St. Pölten und Till Eulenspiegel in Neulengbach“, informiert Andreas Brandstetter. Denn die Epidemie-Lage lasse keine Nachtgastronomie mehr zu, ist der Unternehmer überzeugt.

Er nehme seine Verantwortung wahr, „obwohl das natürlich weh tut. Wir haben immerhin 60 Mitarbeiter in den beiden Betrieben.“ In den Diskotheken getanzt und gefeiert werden kann dann wieder, wenn sich die Lage beruhigt hat, erklärt Brandstetter: „Wir nehmen aber schon die Regierung in die Pflicht. Sie muss sich Maßnahmen für die Wirtschaft überlegen.“