Bei Projektmarathon entstand Leseeck mit Früchtesnack. 25 Jugendliche schufen lauschiges Plätzchen beim neuen Spielplatz.

Von Bernhard Herzberger. Erstellt am 03. September 2019 (22:12)

Genau 42,19 Stunden standen den teilnehmenden Jugendlichen beim Projektmarathon der Landjugend zur Verfügung, um die gestellten Aufgaben zu erledigen: Randsteine versetzten, Pflaster legen, Bücher-Häuschen errichten, Steinmauer und Bänke aufstellen sowie eine Nasch-Hecke mit Himbeeren, Brombeeren, Ribisel und Stachelbeeren setzen und ein Nützlingshotel zusammenbauen . 

Wie die Besucher bei der feierlichen Projektpräsentation am Sonntag feststellen konnten, war die Umsetzung mehr als gelungen. Bürgermeister Günter Schaubach lobte die geschmackvolle Ausführung und Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch zollte Respekt ob der investierten Kreativität und Energie: „Es ist ein schönes Zeichen für unsere Gesellschaft, wenn den Jugendlichen Türen aufgemacht werden, damit sie zeigen, was sie können.“ 

Im errichteten Häuschen finden Eltern und Großeltern interessante Bücher, damit sie sich mit dem Lesen die Zeit vertreiben können, während die Kinder und Enkelkinder den neuen Spielplatz genießen.