Linzer Straße lädt zum Fest. Die Linzer Straße in St. Pölten lebt: Zwei Tage lang – am 11. und am 12. April – verwandelt sich dieses Stück Innenstadt zu einem Hotspot für Kunst-, Genuss-, Musik- und schöne-Dinge-Verliebte.

Erstellt am 27. März 2014 (11:16)
NOEN, mss/Jäger
Letztes Jahr beim Höfefest war viel los in der Linzer Straße: Das ist auch der Plan für das pipifeine Linzer Straßenfest mit feinem Programm und feinen Ideen - am 11. + 12. April. Foto: mss/Jäger
Veranstaltet von der Marketing GmbH in Kooperation mit dem Verein zur Förderung der Belebung der Linzer Straße-Fußgängerzone hat sich besonders Inge Tauchner von Lorenz. Delikat essen. ins Zeug gelegt und feine Dinge in die Linzer Straße geholt.
NOEN, mss/Jäger
x
Der Linzerstraßenmarkt bringt als quasi vorösterliches Spektakel Kunsthandwerk, Antikes, Textildesign, Straßenmusik, Delikatessen & Köstlichkeiten in die Linzer Straße. Es gibt Weine und Chutneys, Flötenmusik und Gesang, Schmuck und Taschen und Besen und Geschirr und und und…
 

Programm

NOEN, mss/Jäger
x
Noch wird gearbeitet und organisiert, hier ein kleiner Vorgeschmack auf den Markt:

Feines für die Ohren

Bunt und wohlschmeckend, vielfältig und fein: Das gilt für das pipifeine Fest in der Linzer Straße insgesamt und für das musikalische Rahmenprogramm genauso. Da werden ein Flötenspieler, eine Straßenband mit Sexappeal, Eva Wannerer mit vokalakrobatischen Köstlichkeiten, Björn Rammel und Band, Gunter Friedrich mit Hang, diesem ganz besonders feinen Percussioninstrument, und noch der eine oder andere mehr für einen wahren Ohrenschmaus sorgen.

Feines für den Gaumen

Mitten in der Linzer Straße haben Lorenz. Delikat essen. und das nebenan liegende Café Emmi einen Hotspot für feine, faire Köstlichkeiten geschaffen – vom frisch gerösteten Kaffee bis zu delikaten Suppen. Beim Fest in der Linzer Straße stehen daher auch eine verführerische Auswahl an genussvollen Dingen im Rampenlicht: ausgewählte Weine, Biere und Rauchwaren, Pesto und alles drum herum, Easy Sweet-Maiszucker und Produkte daraus, Langenloiser Chutneys und italienische Öle und dazu noch – auch fürs Wohlfühlen – Angebote aus der Naturkosmetik und Aromatherapie.

Feines fürs Auge

Die Köstlichkeiten schmecken nicht nur, sondern sind auch schön anzusehen. So wie die weiteren schönen Dinge, die beim Linzerstraßenfest zum Schauen und Kaufen einladen: Ausgesuchtes, originelles Kunsthandwerk wie „Lichtblicke“-Lampen von Lori Rosenberg, Pfeifen von Pfeifendesigner Christoph Stiegler, Antiquitäten und  Geschirr von „Zimmer, Kuchl, Kabinett“, indische Kleider, Mäntel und Schals von Maido, florales Schmuckdesign von Ruth Wegerer, Feines von der kleinen Einrichterei, Taschen aus Kaffeesäcken von Michaela Kovasc, Textiles & Design forever von Decoration Company, Tamid - ein nepalesisches Frauenprojekt,  Mäntel und Kleider von Evelyne Notnagel, Ella Fergusons Besen, Bürsten und Leinen vom Feinsten, die Liebelei, Johannes Lerchs Taschen für Praktisches und  als weiteres Highlight eine Modenschau mit der „Göttin des Glücks“.
 

Infos:

Freitag 11. April  11:00 - 19:00
Samstag 12. April 10:00 - 15:00
Weitere Informationen demnächst unter www.insbesondere.at
 
Bildtext Linzer Straße:
Letztes Jahr beim Höfefest war viel los in der Linzer Straße: Das ist auch der Plan für das pipifeine Linzer Straßenfest mit feinem Programm und feinen Ideen – am 11. + 12. April.