Lkw verkeilte sich in Spratzern zwischen Bäumen

Erstellt am 17. Januar 2022 | 13:18
Lesezeit: 2 Min
Ein offenbar ungeübter Fahrer eines Sattelzuges brachte sich durch Reversierversuche in der Waldsiedlung in missliche Lage. Die Freiwillige Feuerwehr Spratzern zog den leicht beschädigten Lkw in Position und machte ein gefahrloses Weiterfahren möglich.
Werbung

Eine kurze Nacht hatten heute für die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Spratzern. Um 4.30 wurden sie zu einer Lkw-Bergung in die Wildgansstraße in der Spratzerner Waldsiedlung alarmiert. Ein junger und offenbar noch ungeübter Fahrer eines Sattelzuges wollte eine viel zu enge Kurve befahren. Immer wieder reversierte er und fuhr sich schließlich fest. "Er konnte weder vor noch zurück und hatte sich komplett zwischen den Bäumen verkeilt", heißt es von der Feuerwehr.

Mithilfe der Seilwinde und Umlenkrollen konnte die Wehr das Fahrzeug wieder in eine Position ziehen, in der ein gefahrloses Wegfahren möglich war. Durch sein Reversieren entstand leichter Sachschaden am LKW. Nach etwa zwei Stunden konnten die sieben eingesetzten Mitgliedern mit dem Hilfeleistungsfahrzeug wieder einrücken.

Werbung