Miststreuer auf Abwegen. Traktor-Gespann stürzte in den Bach. Die Feuerwehren Michelbach-Markt und St. Pölten mussten Ölsperren einrichten.

Von Gila Wohlmann. Erstellt am 16. November 2020 (16:20)

Eine schmale Straße in Michelbach: Diese wurde einem Landwirten zum Verhängnis. Der Bauer kam mit seinem Traktor am Samstag von der Fahrbahn ab. Seine Zugmaschine samt Miststreuwagen stürzte in den daneben verlaufenden Bach. Der Mann hatte Glück: Er blieb unversehrt.

Die Feuerwehren Michelbach-Markt und St. Pölten rückten aus. Die Bergung des Gespanns gestaltete sich schwierig: Die St. Pöltner Florianis konnten mit dem Kranfahrzeug vorerst  nicht zufahren. Bäume mussten weggeschnitten werden.

Zur Bergung des fünf Tonnen schweren Gefährts waren dann Kran und Seilwinden von Nöten. Treibstoff floss aus. Die Feuerwehr richtete Ölsperren ein, um eine Verschmutzung von Wasser und Erdreich zu verhindern. 20 Mann waren vor Ort, sodass nach rund fünf Stunden der Einsatz, noch vor Einbruch der Dunkelheit, beendet werden konnte.