Neues VAZ für Stars in St. Pölten bereit. Zubau schafft Platz für moderne Bühnen. Bis 15. Oktober sind Arbeiten erledigt.

Von Martin Gruber-Dorninger. Erstellt am 18. September 2019 (10:07)
Gruber-Dorninger
Drei Meter, die im Show-Geschäft die Welt bedeuten. René Voak, Edith Kropshofer und Objektplaner Christian Schagerl vor dem neuen Zubau, mit dem Platz ist für Shows von Top-Acts in St.Pölten.

Drei Meter sind es, die den Unterschied ausmachen, ob ein Weltstar ins VAZ nach St. Pölten kommt oder nicht. Zwölf statt neun Meter hoch ist der Zubau der Halle C für den sogenannten „Bühnenturm“. „Früher reichte ein Vorhang als Bühnenbild. Heutzutage kommen die Stars mit riesigen LED-Wänden. Die sind nicht nur schwer, sondern auch groß. Jetzt verfügen wir wieder über ausreichend Platz und können auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Veranstaltungen eingehen“, ist VAZ-Geschäftsführer Rene Voak überzeugt.

NOEN

Betriebsam aber nicht hektisch, so präsentieren sich die letzten Bauarbeiten bei der NÖN-Besichtigung mit Voak, Objektplaner Christian Schagerl und der technischen Leiterin der Immo St. Pölten Edith Kropshofer. „Es ist alles im Plan, am 15. Oktober sind wir fertig, am 25. haben wir dann die Feuertaufe mit dem Beatpatrol“, ist Kropshofer optimistisch.

Ein Holzdach für die Umwelt

Das neue Hallendach besteht aus Holz. „Dadurch wurden 200 Tonnen CO eingespart. Ein Bauprojekt mit Grünem Daumen“, scherzt Schagerl. In der finalen Phase des Umbaus wird aktuell das nach vorne verlegte Foyer komplett neu gestaltet. Die Karten kann man jetzt von der Straße aus kaufen. Gleich beim Eingangsbereich wurden neue WC-Anlagen errichtet. Außerdem wurde ein eigener Raum für die Sanitäter geschaffen und „endlich haben wir auch Künstlergarderoben, dort, wo vorher das Restaurant war“, freut sich Voak. Nach dem Umbau sei das mittlerweile 27-jährige VAZ wieder eine moderne Spielstätte lobt Voak auch die gute Zusammenarbeit mit Stadt, Land und Baubehörde bei dem insgesamt 9,9 Millionen teuren Umbauprojekt.