Naturkosmetik: „Konsequente“ St. Pöltner Geschwister. Die St. Pöltner Geschwister Fiona und Stefan Kogler setzen auf Distel- und Olivenöl für ihre nachhaltige Kosmetiklinie.

Von Nadja Straubinger. Erstellt am 29. Mai 2021 (04:43)
Die St. Pöltner Geschwister Fiona und Stefan Kogler entwickelten gemeinsam den Namen ihres Naturkosmetikunternehmens „Konsequent“.  Foto: Mario Pernkopf
Mario Pernkopf

Schon vor zehn Jahren ging Fiona Kogler immer mehr Richtung Nachhaltigkeit und kam schließlich auch zur Naturkosmetik. Nun startete sie mit ihrem Bruder ihr eigenes Unternehmen „Konsequent“.

„Ich habe bei der Naturkosmetik nie das gefunden, was ich gesucht habe. Entweder hat die Qualität für mich nicht gepasst oder der Preis hat nicht dem entsprochen, was ich mir langfristig leisten möchte.“ Außerdem habe die Ganzheitlichkeit gefehlt. Denn Öle aus allen Ecken der Welt zu verwenden, findet Kogler nicht sinnvoll.

Bald fragten Freunde „ob man das kaufen kann“

Der erste Anstoß, selbst ein Rezept auszuprobieren, kam von Koglers Mutter, die sie an die früher verwendete Ringelblumensalbe aus der Apotheke erinnerte. „Ich habe dann zu recherchieren begonnen und ein Basisrezept ausprobiert“, erinnert sich Kogler.

Die Begeisterung wurde größer und die Rezepte komplexer. „Ich habe meinen Freunden davon erzählt und hätte erwartet, dass sie auch ein Rezept probieren wollen, aber sie haben nur gefragt, ob man das auch kaufen kann“, schmunzelt Kogler. Einzig ihr Bruder Stefan, ihr späterer Geschäftspartner, begann auch mit dem Selbstversuch.

Die St. Pöltner Geschwister Fiona und Stefan Kogler entwickelten gemeinsam den Namen ihres Naturkosmetikunternehmens „Konsequent“.  Foto: Mario Pernkopf
Mario Pernkopf

Der Schritt in die professionelle Produktion war nicht ganz einfach. „Viele Produzenten wollten sich nicht auf das Experiment mit neuen Rezepturen ohne Palm- und Kokosöl einlassen. Einen Partner haben wir dann in einem Innsbrucker Familienbetrieb gefunden“, berichtet Kogler. Zwar wäre es etwa mit zertifiziertem Palmöl leichter gewesen.

„Wir sind konsequent“, schmunzelt Kogler beim Gedanken an die Namensfindung mit ihrem Bruder. „Irgendwann hat er gemeint, du sagst immer wieder ,konsequent‘. Das ist, was dahintersteht. Wir wollen Qualität und Nachhaltigkeit konsequent durchdenken.“ Statt Palmöl wird jetzt Distel- und Olivenöl verwendet. Alles in zertifizierter Bioqualität, regional und vegan.