St. Pölten

Erstellt am 10. Januar 2017, 06:17

von Beate Steiner

SP will Landesparteizentrale heuer übersiedeln. Landesparteizentrale wird verkauft. Denn die niederösterreichischen Sozialdemokraten wollen schon in nächster Zeit auf den Europaplatz umziehen.

Die Zentrale der SPÖ Niederösterreich am Niederösterreichring soll verkauft werden.  |  NOEN, Nadja Straubinger

Niederösterreichs Sozialdemokraten rücken ins Zentrum der Landeshauptstadt. Sie werden auf den Europaplatz ziehen, bestätigt Landesgeschäftsführer Robert Laimer: „Wir sind bestrebt, alle sozialdemokratischen Einrichtungen an einem Ort zusammenzuführen.“ Der sozialdemokratische Gemeindevertreterverband ist bereits im September 2016 mit rund zehn Mitarbeitern vom Bahnhofsplatz auf den Europaplatz übersiedelt.

Wann die rund 20 Mitarbeiter der SP Niederösterreich ihre neuen Büros beziehen, ist nicht ganz fix — „aber es sollte sich aber im heurigen Jahr noch ausgehen“, meint SP-Landesparteivorsitzender Matthias Stadler. Bevor die Adaptierung der neuen Räumlichkeiten starten kann, müssen nämlich die alten erst verkauft werden. „Das ist ein Zug-um-Zug-Geschäft. Wir suchen zuerst einen Käufer für das Haus am Niederösterreichring, dann beginnen wir mit dem Umbau am Europaplatz“, erklärt Robert Laimer.

Für die SP-Immobilie hinter dem Regierungsviertel gibt es bereits mehrere Angebote, bestätigt Bürgermeister Matthias Stadler. „Ich habe erst vergangene Woche mit Interessenten Gespräche geführt.“

Der Stadtchef betont ebenfalls, dass mit dem Umbau des neuen Domizils erst begonnen wird, wenn die „wertvolle Immobilie am Niederösterreichring verkauft worden ist“. Zeitdruck gebe es keinen.