Es wird ein Klang.Spiel in Stattersdorf. Gastronomie ist ab November um eine klingende Attraktion reicher.

Von Max Steiner. Erstellt am 08. Juli 2021 (05:16)
Klangspiel St. Pölten
Dependance-Leiter Patrick Kral, Lisa Redl und Gastronom Otto Raimitz mit NÖN-Redakteur Max Steiner bei der Ziehung des neuen Namens noch vor alter Kulisse. Im November soll hier das Klang.Spiel eine neue gastronomische Zukunft einläuten.  :
Erich Marschik

Die Zukunft von Stattersdorfs größtem Gastrobetrieb hat jetzt einen Namen. Im Klang.Spiel wird Otto Raimitz neue Maßstäbe bei Kulinarik und Atmosphäre setzen. „Das wird richtig scharf“, macht er bereits Gusto.

Nach dem Wellen.Spiel, Genuss.Spiel und Markt.Spiel in Krems und dem Schau.Spiel am St. Pöltner Rathausplatz bekommt Stattersdorf gegenüber der Pfarrkirche jetzt also – nach der Ziehung des mit Hilfe der NÖN-Leser gefundenen Namens – sein Klang.Spiel. „Das wird kein Wirtshaus mehr, alles wird neu inszeniert“, erklärt der Gastronom. Kaum ein Stein bleibt derzeit auf dem anderen für eine klingende Zukunft. Die Bagger arbeiten noch im Gebäude, das sich im Erdgeschoß fast komplett entkernt präsentiert. Statt dem markanten Schirm öffnet sich der Blick nach oben jetzt durch Glas. Die neue Inszenierung wird sich auf verschiedenen Ebenen abspielen – bei einem Glas an der Bar, einem guten Essen oder Kaffee und Eis.

„Das Klang.Spiel wird eine komplette Neuinszenierung.“ Otto Raimitz

Einen schönen Abend soll man hier verbringen können, große Platten sollen in der Mitte des Tisches eingestellt werden – etwa mit griechischen „Tapas“. Und das, mit dem vom Schau.Spiel gewohnt modernen Ambiente, auch mit orientalischen Akzenten. „Geile Musik“ soll den Besuch noch schöner machen: DJs, vielleicht ebenfalls Schlager oder Kabarett. Nachmittags lädt der Garten zu Kaffee oder einem Eis, dort wird auch die große Raucherecke sein. Außerdem: Sonntags haben es die Kirchenbesucher nicht weit zum Brunchen.

Mittagsmenüs werden am Standort wie gewohnt serviert. Zum aus dem Schau.Spiel bekannten Quick-Menü soll es aber noch ein besonderes Extra geben: Geplant ist ein Elektro-Shuttle-Bus, der mittags Hungrige, etwa aus dem Regierungsviertel, nach Stattersdorf bringt. Das Mittagessen kommt dann mit Garantie schnell auf den Tisch, damit die Gäste rechtzeitig wieder in der Arbeit sind.

Großen Feiern wird das Klang.Spiel ebenfalls Platz bieten. Im November wird eröffnet, dann ist zudem für die Weihnachtsfeiern angerichtet.