Doktorin Pichler übernimmt in Neidling von Schultes

Neue Gemeindeärztin: Gernot Schultes gibt das Zepter in der Gruppenpraxis weiter an Johanna Pichler.

Erstellt am 15. Januar 2022 | 06:03
Lesezeit: 1 Min
440_0008_8265391_stp02neidling_gemeindeaerztin_c_privat.jpg
Johanna Pichler ist die neue Gemeindeärztin in Neidling.
Foto: Dr. Klaus Hackner

Johanna Pichler ist neue Gemeindeärztin in Neidling. Bereits seit sechs Jahren arbeitet sie mit Gernot Schultes in der Gruppenpraxis zusammen. Ab Montag, 17. Jänner, nach Adaptierung der Ordination und einigen Modernisierungen, wird sie sich nunmehr alleine den gesundheitlichen Anliegen der Neidlinger widmen.

Die 36-jährige gebürtige Kremserin studierte in Wien, machte am Kremser Krankenhaus ihren Turnus, absolvierte dort zusätzlich eine Ausbildung zur Unfallchirurgin und ist seit 2015 als Wohnsitzärztin tätig. Anfangs sah sie ihre Karriere im turbulenten Krankenhausbetrieb, mit Ankunft des ersten Kindes waren die 60 Stunden im Spital aber nicht vereinbar.

Anzeige

Auf Vermittlung einer Kollegin kam sie zu Gernot Schultes, der nicht mehr das volle Arbeitspensum bestreiten wollte. Zum Schluss übernahm sie einen Großteil des Ordinationsbetriebes.

„Es begann, mir Freude zu bereiten, Patienten und Patientinnen jahrelang zu begleiten und Hintergründe zu erfahren“, erläutert Johanna Pichler ihren Wechsel in den niedergelassenen Bereich.

In Neidling hat sie bereits Ideen erfolgreich durchgesetzt, nämlich die Schleckertests für alle Kindergartenkinder. Mit einem Physiotherapie-Diplom und einer Auffrischung der Notarztausbildung möchte sie weiter Vertrauen schaffen.