Polly-Kollege Markus Freistätter glänzt in Erik/Erika. Schauspieler Markus Freistätter, der in St. Pölten an der Kreativ-Akademie unterrichtet, spielt Hauptrolle in Erik/Erika.

Von Beate Steiner. Erstellt am 24. Februar 2018 (05:36)
NOEN, Zeitsprung Pictures
Markus Freistätter als Erika Schinegger.

„Ich liebe es, Geschichten zu erzählen, in sie hineinzutauchen“, sagt Markus Freistätter. Eingetaucht ist der junge Schauspieler in das Leben des Erik Schinegger, der als Erika umjubelte Skiweltmeisterin war und dann vom Skiverband verstoßen wurde. „Das ist ein großes Geschenk, eine wahre Geschichte zu erzählen“, schildert der aufstrebende Schauspieler die Dreharbeiten, bei denen er Stunde um Stunde mit Erik Schinegger geredet und viele Details aus dem Leben des Sportlers erfahren hat.

„Das ist ein großes Geschenk, eine wahre Geschichte zu erzählen“

Regisseur Reinhold Bilgeri fesselt in dem Film das Publikum mit einem ausgezeichneten Buch, schönen Bildern und hervorragenden Schauspielern wie Cornelius Obonya, Ulrike Beimpold, Marianne Sägebrecht und eben Markus Freistätter. Die Titelfigur in Erik/Erika ist die bisher größte Rolle des 28-Jährigen, der schon im Theater in der Josefstadt und im Theater der Jugend auf der Bühne stand und der in den Cop-Storys und in Soko Donau zu sehen war. Und der an der St. Pöltner Kreativ-Akademie mit Kollegin Veronika Polly erfolgreich ganz junge Schauspieler ausbildet.

Die Niederösterreich-Premiere von Erik/Erika ist am Montag, 26. Februar, 20 Uhr, im Cinema Paradiso mit Reinhold Bilgeri, Erik Schinegger, Marianne Sägebrecht und Markus Freistätter als Gäste.