St. Pöltens Innenstadt wird trachtiger

Hartlauer ist zurück vom Ausweichquartier. Dort an der Ecke Kremser Gasse/Marktgasse eröffnet die Zillertaler Trachtenwelt.

Max Steiner
Max Steiner Erstellt am 22. September 2021 | 04:41
440_0008_8187518_stp38stadt_trachtenwelt.jpg
Die Trachtenwelt übersiedelt ins Pelikanhaus.
Foto: Gruber-Dorninger

Der Hartlauer-Löwe tanzt jetzt wieder am Riemerplatz. Die Filiale ist nach dem Komplett-Umbau wieder zurück übersiedelt in ein moderneres Geschäft für Elektronik, Optiker und Hörgeräteakustiker.

Lange leer steht der Ausweichstandort an der Ecke Kremser Gasse/Marktgasse aber nicht. Im sogenannten Pelikan-Haus füllen sich bereits die Regale für die Eröffnung der Zillertaler Trachtenwelt.

Ab 1. Oktober sind Lederhosen, Dirndl und mehr mitten in der Innenstadt erhältlich. Die Filiale des Tiroler Unternehmens von Stattersdorf ins Zentrum übersiedelt, im Fachmarktzentrum ist bereits geschlossen. „Wir wollten wieder in die Stadt hineinkommen, wo es mehr belebt ist und hoffen auf mehr Kundenfrequenz“, erklärt Vertriebsleiterin Veronika Denk.

Mit dem neuen Mieter in dem Haus dann noch ein kleines Geschäft in der Marktgasse frei und ein großes Büro, wo auch Platz wäre für eine Ordination.

Bis zur trachtigen Eröffnung wird auch die Kremser Gasse herausgeputzt sein. 6.800 Pflastersteine werden dort bis Ende September gelegt. Gefeiert werden soll der Abschluss der Fußgängerzonen-Sanierung in der Kremser Gasse im Oktober mit einem Pflasteropening.